Einladung zur TV-Sendung: Samstag 9. Dezember

Zur nächsten Sendung von albgut.TV am Samstag, den 9. Dezember um 16 Uhr in der Alten Schmiede im albgut lädt die Medienakademie Metzingen herzlich ein:

Die Themen:
Schulmusical „Mord im Freizeitglück“ von der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach
Dazu wird die künstlerische Leitung, bestehend aus Kerstin Jesser, Marion Nagler und Claudia Schmok sowie Schulleiter Stefan Dietz anwesend sein. Zu sehen gibt es einen Live-Ausschnitt sowie eine Reportage der Aufführung vom 16. November.

Weitere Beiträge sind eine Reportage über die Werkstatt an der Schanz in Münsingen und ein Film über die Bärenhöhle

Live-Musik mit „SaHaRa“, mit deutschen, englischen, schwäbischen und österreichischen Songs von früher und heute.

In der Alten Schmiede wird ein Filmstudio aufgebaut und man kann dem Team bei der Arbeit zusehen und die Entstehung einer Sendung mitverfolgen.

 

Anfahrt über das Haupttor des albgutes (beim Biosphärenzentrum), dann ca. 1 km geradeaus, links in den Parkplatz einfahren. Anschrift für Navi: Hauptstraße 318, 72525 Münsingen, Einfahrt gegenüber Gasthof Schützen.

Anfahrt/Karte

 

Vorher lohnt sich ein Besuch im BT23 – beim Osttor. Dort öffnet die Strickerei Höschele für einen Weihnachtsverkauf von 11 bis 15 Uhr.

Klappe zu!

Die zweite Sendung aus dem albgut wurde gestern erfolgreich aufgezeichnet. Nach Schnitt und Bearbeitung wird der Film in Kürze hier eingestellt. Die nächste Aufzeichnung ist schon bald: am Samstag, den 9. Dezember ab 16 Uhr.

 

Einladung: TV-Aufzeichnung am 25. November

Die Medienakademie lädt zur zweiten Sendung aus der Alten Schmiede im albgut am Samstag, den 25. November um 16 Uhr ein.

Beiträge: ein Bericht über den Atelierbesuch bei Künstler Gernot Bizer, ein Interview mit ihm und dazu Begleitung am Klavier von Pianist Roggenstein. Dann gibt es einen filmischen Bericht über die Messe „schön und gut“ im alten Lager und die Eröffnung des Atelierhauses BT18 mit Wolf Nkole Helzle, Crista Gipser, Manfred Helzle und Mirja Wellmann. Es spielt die Band „Zweierweg zu dritt“.

In der Alten Schmiede wird ein Filmstudio aufgebaut und man kann dem Team bei der Arbeit zusehen und die Entstehung einer Sendung mitverfolgen.

Anfahrt über das Haupttor des albgutes (beim Biosphärenzentrum), dann ca. 1 km geradeaus, links in den Parkplatz einfahren. Anschrift für Navi: Hauptstraße 318, 72525 Münsingen, Einfahrt gegenüber Gasthof Schützen.

Karte

Atelierhaus eröffnet

Eröffnungswochenende des BT18 am 11./12. November – Wolf Nkole Helzle, Mirja Wellmann und Christa Gipser stellen ihr Atelier im BT18 im albgut vor. Demnächst öffnet in der Nachbarschaft das BT24 von Edith Koschwitz. Künstler, Gründungen und Workshops sind dort willkommen. Im albgut entstehen zurzeit viele Projekte, die die früheren Mannschafts- und Offiziersgebäude zu neuem Leben erwecken.

 

 

Sendung vom 14. Oktober

Bei der ersten Sendung am Samstag, den 14. Oktober wurden der Medienkünstler Wolf Nkole Helzle vorgestellt und ein Bericht des Interim-Festivals gezeigt, das vor Kurzem zuende ging. Die „Alte Schmiede“ im albgut verwandelte sich in eine optimale Sendestation. Hier geht es zur Sendung. Die nächste Aufzeichnung findet am Samstag den 25. November um 16 Uhr statt.

Einladung zum Projektstart

Erste Sendung am Samstag, den 14. Oktober um 16 Uhr

Das Projekt mittlerealbkult.de geht live auf Sendung. Zu sehen gibt es filmische Porträts, Reportagen und Interviews.

Vorstellung des Social Media-Art-Künstlers Wolf Nkole Helzle aus Mehrstetten
Reportage vom Interim-Festival
Reportage von der Ausstellung Felix Hollenberg im Albmaler Museum
Musik „Forty years later“

Eintritt frei.
Erfahren Sie mehr über die Mittlere Alb, ihre Projekte und Bewohner. Ort: albgut, Münsingen-Auingen, „Alte Schmiede“, am 14. Oktober um 16 Uhr. Anfahrt über das Haupttor ca. 1 km geradeaus (Schwenk nach links an den Pollern), dann links in den Parkplatz einfahren. Anschrift für Navi: Hauptstraße 318, 72525 Münsingen, Einfahrt gegenüber Gasthof Schützen.

   

 

 

Raus auf’s Land!

Eine lebendige Kulturszene ist ein elementarer Standortfaktor. Kultur erhöht die Außenwirkung und fördert Zuzüge, Nachfrage nach Wohn- und Gewerberäumen, schafft kulturelle Angebote. Der ländliche Raum wird zunehmend attraktiv für kreative innovative Nutzungen, er bietet Potenziale, die im verdichteten städtischen Raum nicht gegeben sind.
Die Förderung der Vernetzung zwischen Kulturschaffenden und Kreativen auf der Mittleren Alb ist das Ziel des Projekts. Sie bringt enorme Vorteile, z. B. ein vielfältigeres Angebot durch Kooperationen oder eine gemeinsame Plattform zur Abstimmung und Koordination gemeinsamer Aktivitäten – und auf jeden Fall öffentliches Interesse.

Der besondere Ort: albgut

Ein besonderer Ort ist das Alte Lager in Münsingen (albgut). Dort entsteht die monatliche Sendung in der „Alten Schmiede“ und mit dem Blockhaus BT24 ein Ort der Kreativität, des Austausches und der Kommunikation. www.albgut.de